Schriftgröße: normal groß größer
 
 
Link verschicken   Drucken
 

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Vorschaubild

Sven Klumbis

Lietzener Weg 4
15518 Steinhöfel OT Heinersdorf

Telefon (033432) 71097
Telefax (033432) 71097

E-Mail E-Mail:
Homepage: blauweissheinersdorf.de/

angebotene Sportarten
  • Fußball
  • Rasenkraftsport
  • Volleyball
  • Sonstige
Vereinsnummer 670039
Mitglieder 99
Gründungsjahr 1990
Satzung vorhanden (bitte klicken)


Aktuelle Meldungen

Pokalsieger 2016!!!

(19.07.2016)

Am 18.06.2016 fand im Rüdersdorfer Glück Auf-Stadion das Pokalfinale des Fußballkreises Ostbrandenburg statt. Über 100 Mannschaften sind gestartet. Nach 7 Pokalrunden waren nur noch die SG Müncheberg und der SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990 übrig. Über 500 Zuschauer unterstützten lautstark die beiden Finalisten. Die favorisierten Müncheberger versuchten auch gleich, das Spiel an sich zu reißen und hatten einige Chancen, zum Erfolg zu kommen, aber der Blau-Weiss-Keeper Kevin Schübler konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen. In der zweiten Hälfte konnten sich unsere Jungs vom Druck befreien und es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 90 Minuten stand es 0-0 und es ging mal wieder in die Verlängerung. In der 98. Minute dann die Führung durch den Treffer von Kevin Lutzke, die aber in der 115. Minute egalisiert wurde. Somit musste das Elfmeterschießen entscheiden. Hier zeigte sich, dass wir an diesem Tag den besseren Keeper hatten. Schübler hielt zwei Strafstöße der Müncheberger und wurde somit zum Matchwinner. Als Kevin Lutzke dann den entscheidenden Strafstoß versenkte, gab es bei den Heinersdorfer Spielern und auch  bei den Fans kein Halten mehr. Unbeschreibliche Jubelszenen spielten sich auf dem Rasen ab.  Als dann vom Vorsitzenden des Fußballkreises der Pokal übergeben wurde, sah man nur noch in stolze und glückliche Gesichter. Von Rüdersdorf ging es direkt mit dem Bus auf den heimischen Edgar-Schäfer-Sportplatz. Dort feierten wir bei Schwein am Spieß und einigen Bierchen mit unseren Fans bis in die Morgenstunden.
Die Mannschaft bedankt sich bei allen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung. Ihr habt dazu beigetragen, dass dieser Tag wohl unvergesslich bleiben wird.
Ein großes Lob natürlich an die Mannschaft, die ab der 60. Minute mit einem Mann weniger auskommen musste und bis an ihre Grenzen ging.

Auf diesem Wege gratulieren wir dem VfB Steinhöfel zum Aufstieg in die Kreisoberliga und wünschen eine erfolgreiche Saison.

 

Mario Utecht
Trainer der Männermannschaft des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V . 1990

 

Auch im  Namen der Fans möchte ich mich bei der Mannschaft für die schönen Spiele auf dem Edgar-Schäfer-Sportplatz und das Finale in Rüdersdorf bedanken. Schon in Heinersdorf waren die letzten Spiele voll Spannung, aber in Rüdersdorf war es ja fast schon nicht mehr zu ertragen. Nichts für Leute mit schwachem Herzen! Ihr seid einfach Klasse, Jungs – macht weiter so!
 

Jane Gersdorf

Unser Spiel gegen Gorgast/Manschnow/Golzow

(14.03.2016)

Im ersten Heimspiel der Rückrunde hieß unser Gegner am 13.03.16 die SG Gorgast/Manschnow/Golzow. Bei eisigen Temperaturen knapp über Null heizten unsere Jungs dem Gegner schön ein. Gorgast wurde von uns förmlich überrannt. Nur selten konnte sich unser Gegner bis zum Tor vorarbeiten. Und wenn doch, warf sich unser Keeper Julian dem Ball entgegen. Unser Team gab alles und zur Halbzeit stand es bereits 5:2. Auch die zweite Hälfte lief für unsere Gäste wieder äußerst schlecht. Während unsere Jungs Treffer um Treffer erzielten, konnte Gorgast den Ball nicht mehr in unseren Kasten befördern.
Bei so vielen Toren „wärmte“ dieses Spiel die Herzen und Gemüter der Zuschauer. Es endete mit einem fantastischen 12:2.

Die Tore im Einzelnen schossen: Ares Radke (4 Tore), Hannes Gersdorf (3 Tore), Kenny Türk (2 Tore), Gino Schüler (1 Tor), Marvin Fischer (1 Tor), Finn-Elias Driesener (1 Tor).

 

Im Auftrag der E-Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

Spiel gegen Borussia Fürstenwalde

(14.03.2016)

Noch vor Beginn der Rückrunde trafen wir in einem Testspiel Anfang März auf Borussia Fürstenwalde. Das Spiel begann äußerst viel versprechend, denn schon in der 1. Minute schoss uns Ares Radke in Führung. Nach viel Kampf und einigem Durchhaltevermögen gelang uns nach weiteren zwölf Minuten ein weiterer Treffer, erzielt durch Finn-Elias Driesener. Augenscheinlich hatten wir das Match in der Tasche. Doch die Borussia fand mehr und mehr in ihr eigenes Spiel. Große Lücken in der Abwehr sorgten nicht zuletzt dafür, dass unser Gegner dann innerhalb von nur 5 Minuten drei Tore verwandeln konnte. Doch dann der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeitpause von Hannes Gersdorf, der uns wieder Hoffnung schöpfen ließ. Nach der Pause lief bei uns dann gar nichts mehr.

Bis zum Tor kamen wir eher selten und wenn, dann mit eher harmlosen Abschlüssen. Das Mittelfeld wurde überrannt und die Abwehr verschlief die zweite Hälfte. Borussia steckte uns nach einem eigentlich super Auftakt noch mit einem 8:3 in die Tasche.

Im Auftrag der E- Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

 

 

Weihnachtsbowlen der C-Jugend SpG Heinersdorf/Steinhöfel

(14.12.2015)

Unsere Weihnachtsfeier fand dieses Mal im Bowlingcenter Strikers Schwapp in Fürstenwalde statt. Wir trafen uns am 13.12.2014 für ca. 2 Stunden zum gemütlichen Weihnachtsbowling mit der Mannschaft und unserem Trainer Kai. Es gab auch für „die besten Drei" (Raik, Jonas und Maximilian D.) Preise (Gutscheine) zu gewinnen, natürlich ging der Rest nicht ohne einen Trostpreis nach Hause. Unser Vorstandsvorsitzender Sven Klumbis kam auch noch dazu und verteilte Fußballutensilien für jeden Strike und jeden Spare. Eine gelungene Weihnachtsfeier, die auch von unseren beiden Vereinen unterstützt wurde. Ein großes Dankeschön, auch an alle anderen Sponsoren.

 

Im Auftrag der C-Jugend

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Anja Langlotz

Spiel gegen Lebus/Podelzig

(15.06.2015)

Das letzte Spiel der Saison führte uns am 13.06.15 nach Lebus. Unsere Mannschaft hatte hier leider einen nicht so guten Tag erwischt. Im Zusammenspiel nach vorn taten sich die Jungs schwer und auch im Mittelfeld lief nicht allzu viel zusammen. Lebus/Podelzig legte vor. Kurz darauf konnten wir zunächst ausgleichen mit einem wunderbaren Tor von Finn-Elias Driesener. Unser Gegner nutzte jedoch unsere Schwächen zu seinen Gunsten und schoss ein weiteres Tor. Nach der Halbzeit hatten vor allem unsere Abwehr und unser Keeper gut zu tun. Lediglich um Schadensbegrenzung bemüht, erlebten wir mit, wie Lebus/Podelzig das Spiel dann mit 4:1 für sich entschied. Schade - dies hätte so nicht sein müssen ...

Die E-Junioren erreichten abschließend in der Kreisliga Ost den 8. Tabellenplatz.

 

Im Auftrag der E-Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

 

Saisonabschluss der C-Jugend in Steinhöfel

(15.06.2015)

Wir feierten unseren verdienten Saisonabschluss am 12.06.2015 in gemütlicher Runde beim Grillen … Die Jungs spielten Fußball bis das Essen fertig war. Anschließend bedankte Laurenz sich  im Namen der Mannschaft bei den Trainern für die Ausdauer und Zeit, dann überreichte er etwas Nervennahrung … Danach wurden die neuen langen Trikots für die neue Saison vorgestellt, neue T-Shirts für die Mannschaft wurden verteilt ….Trainer Tino wertete kurz die Rückrunde aus und es wurde der beste Spieler beglückwünscht, der konstant über die Rückserie seine Leistung in den Spielen zeigte … unser Keiler …Tom Braun … bekam einen Pokal mit Urkunde. Super, das hat er auch verdient!

Alles in allem sind wir zufrieden, wir haben den 4. Platz von 8 erreicht und das ist super … denn die letzte Saison war sehr schwer für uns und die Vorrunde in dieser Saison war auch nicht sehr berauschend …

Auch nochmal danke an die Eltern, die immer dabei sind, der Mannschaft den Rücken stärken, auch wenn es mal schlecht läuft. Die auch zu jeder Zeit sehr hilfsbereit sind, wenn es etwas zu organisieren gibt. Das wollte ich nochmal loswerden, an alle Eltern, „Ihr seid einfach super!“ und ich hoffe, das bleibt auch weiterhin so  …

Ebenso gilt es zu erwähnen, dass unsere beiden Vereine uns in einigen Dingen unterstützt haben. 

 

Sven und Tino - im Namen der Eltern und der Mannschaft … danke für alles!!!

 

Die Mannschaft und Trainer gehen jetzt in die Sommerpause und regenerieren sich und wir sind gespannt auf die nächste Saison in der „B-Jugend“.

 

Im Auftrag der C-Jugend

Anja Langlotz

Spiel gegen Seelow

(08.06.2015)

Am 07.06.15 musste unsere Mannschaft ihr Können gegen das Team von Seelow unter Beweis stellen. Auf dem Platz ging es sogleich heiß her. Bereits in der 3. Minute brachte uns Hannes Gersdorf mit seinem Tor in Führung. Doch nur wenige Minuten später wurden unsere Jungs von einem einzigen Seelower Spieler “überlaufen”, der seinen Schuss präzise in unser Tor platzierte. Ein Konter unsererseits folgte prompt. Nacheinander schossen wir nun 2 Tore zum Halbzeitstand von 3:1. Die zweite Hälfte begann wieder äußerst viel versprechend, bis der Schiedsrichter für Seelow ein Tor anerkannte, welches gar keines war. Unsere Jungs, nun vollkommen verunsichert, kassierten kurz darauf den Ausgleichstreffer. Das Spiel war allerdings noch nicht vorbei, und wir konnten zwei weitere Tore erzielen. Dann wurde das Spiel plötzlich vom Schiedsrichter unterbrochen. Scheinbar gab es Klärungsbedarf mit dem gegnerischen Trainer. Dieser sah im Endeffekt die rote Karte und wurde vom Spielfeldrand verwiesen. Die Unterbrechung brach unserem Spielfluss nun endgültig das Genick. Seelow legte fast ungehindert nach zum Endstand von 5:5.

Die Tore schossen im Einzelnen: Hannes Gersdorf (2 Tore), Matthias Wengel (2 Tore), Lukas Klumbis (1 Tor).

 

Im Auftrag der E-Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

 

SPG Heinersdorf/Steinhöfel C-Junioren

(08.06.2015)

6. Punktspiel gegen Union Fürstenwalde II

 

Am 10.05.15 kam Union Fürstenwalde II zu uns nach Heinersdorf.

Es begann ein Spiel, in dem sich beide Mannschaften 3 Punkte holen wollten, denn von Anfang an kämpften beide Teams um den Ball.

In der 9. min. startete Tom L. einen Angriff von der Seite, gab einen tollen Pass in die Mitte, wo Alan genau richtig stand und das Leder im Tor der Fürstenwalder versenken konnte. Das Spiel ging hin und her und nach einem Handspiel im Strafraum gab es einen Elfmeter für die Fürstenwalder, aber unser Torwart Nico hält das Ding. Echt SUPER gemacht und weiter geht’s. Kurz vor der Halbzeitpause bekommt unser Team einen Freistoß in einer recht guten Position. Jonas tippt den Ball nur an und Tom B. (Keiler) bringt den Ball mit einem Superschuss und unhaltbar für den gegnerischen Torwart ins Tor. Mit 2:0 gingen wir in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit wurde klar von unseren Gegnern dominiert, die natürlich den Rückstand ausgleichen wollten. Durch mehrere Unaufmerksamkeiten unserer Jungs, schafften es die Fürstenwalder in der 53. min., den Anschlusstreffer zu erzielen. Im weiteren Spielverlauf hatte unsere Abwehr ordentlich zu tun, denn Fürstenwalde machte richtig Druck und startete einen Angriff nach dem anderen. Außerdem stand zum Glück ein „starker“ Nico im Tor, der jeden Ball der Gegner abwehrte, denn die wollten durch viele Torschüsse den Ausgleich erreichen. Nach 70 min. war es dann geschafft. Mit 2:1 konnten wir als Gewinner und mit 3 Punkten vom Platz gehen.

 

7. Punktspiel gegen Erkner

 

Ein Sonntagvormittag, wo keiner damit rechnete, dass dieses Spiel unseren Jungs so schwer fallen würde. Eigentlich rechneten wir mit einem Heimsieg nach der Euphorie des letzten Spieles, doch diese Rechnung ging nicht auf. Das Spiel verlief nicht so, wie wir es kannten. Die Mannschaft machte es sich schwer, Torschüsse gingen nicht ins Netz, gut rausgespielte Bälle und Spielzüge kamen nicht zum Abschluss. Die Gegner schafften es 2 Mal, bei uns einen Treffer zu landen. Ein bisschen Glück hatten wir doch noch, denn unser Keiler (Tom B.), schoss 2 Tore in das gegnerische Netz und wir gingen am Ende mit einem 2:2 und einem Punkt vom Platz.

 

8. Punktspiel gegen Storkower SC

 

Am Sonntag, 07.06.15, fuhren wir zu unserem letzten Punktspiel nach Storkow. Leider fehlten ein paar wichtige Spieler, was sich auf dem Platz auch bemerkbar machte. Ziemlich schnell war zu sehen, dass unser Team nicht ins Spiel fand und die Storkower nutzten diese Schwäche und starteten Angriff auf Angriff. Die 1. Halbzeit endete dann auch mit 0:2 für Storkow. Auch in der 2. Halbzeit gab es keine Verbesserung im Spiel unserer Mannschaft und so gingen wir mit einem Endstand von 0:6 für Storkow und mit hängenden Köpfen vom Platz. Für das letzte Spiel hätten wir uns ein anderes Ergebnis gewünscht.

Alles in allem sind wir aber doch zufrieden mit der gesamten Spielzeit, denn das Team und unser Trainer Tino haben eine tolle Rückserie gespielt.

Die Mannschaft hat 4 Spiele gewonnen, 2 Unentschieden und nur 2 Spiele verloren. Danke an den Trainer und das Team der C-Junioren.

 

Im Auftrag der C-Junioren

Diana Heine

Nachholespiel gegen Bad Saarow und unser Spiel gegen Reichenwalde

(11.05.2015)

Am Freitag, dem 08.05.15, fand zu Hause unser Nachholespiel gegen die Mannschaft von Bad Saarow statt. Bad Saarow startete konsequenter und traf nach 2 Minuten mit dem ersten Schuss auf unser Tor glücklicherweise nur die Latte. Mehr Glück hatten dann doch unsere Jungs. Durch die Beine des Bad Saarower Keepers schoss Lukas Klumbis das erste Tor. Der Jubel war groß und wir umso engagierter. Trotzdem passierte nun lange nicht allzu viel auf beiden Seiten. Erst in der 15. Minute erzielte Ares Radke den zweiten Treffer für unser Team, um kurz darauf noch einmal nachzulegen. Der Bann schien gebrochen. Unsere Jungs waren nun nicht mehr zu halten. Bis zur Halbzeit musste der Bad Saarower Torhüter dann noch vier weitere Male hinter sich greifen. Die zweite Hälfte begann so, wie die erste geendet hatte mit einem weiteren Treffer für uns. Bad Saarow zeigte trotz allem Kampfgeist und wurde ihrerseits mit zwei sehenswerten Toren belohnt. Das Spiel konnte unser Team an diesem Tag klar für sich entscheiden, und wir bis zum Abpfiff noch zwei weitere Treffer platzieren. Wir trennten uns an diesem Nachmittag 10:2.

Die Tore für unsere Mannschaft erzielten im Einzelnen: Marc Schrape (3 Tore); Ares Radke (2 Tore), Matthias Wengel (2 Tore), Lukas Klumbis (1 Tor), Finn Elias Driesener (1 Tor) sowie ein Eigentor von Bad Saarow.

 

Unser Spiel gegen Reichenwalde

 

Nach unserem letzten Sieg traten unsere Jungs am 10.05.15 hoch motiviert das Spiel gegen Reichenwalde an. Selbst als unser Gegner nach nur 3 Minuten in Führung ging, konnte uns das nicht erschüttern. Nach diesem ersten Tor versuchte Reichenwalde lange Zeit vergeblich, einen erneuten Treffer zu erzielen. Leider waren auch unsere Torschüsse nicht von Erfolg gekrönt. Wir vergaben zu viele Chancen. Dies rächte sich schließlich und der Gegner konnte kurz vor Ende der ersten Hälfte noch ein Tor erzielen. Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit zeigte nun die Abwehr von Reichenwalde ihr Können. Jeder Ball von uns wurde abgefangen und so Tore erfolgreich verhindert. Auch unser Torhüter Julian konnte mit seinen Paraden nicht verhindern, dass wir komplett überrannt wurden. Dieses Spiel endete mit 0:10 für Reichenwalde ...

 

Im Auftrag der E-Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

 

2. Auswärtsspiel gegen Storkow II

(11.05.2015)

Im zweiten Auswärtsspiel traten wir in Alt-Stahnsdorf gegen das Team von Storkow II an. Beide Mannschaften fanden lange nicht ins Spiel. Es gab zwar einige Torschüsse, doch der notwendige Druck fehlte auf beiden Seiten. Zur Halbzeit stand es, was nicht verwunderlich war, 0:0. Zu Beginn der zweiten Hälfte fand Storkow II deutlich besser ins Spiel. Nun fielen auch die ersten Tore. Leider jedoch nicht für uns ... Unsere Jungs gaben alles und versuchten konditionell mitzuhalten. Viele Möglichkeiten zum Auswechseln gab es für uns jedoch nicht und es war lediglich Schadensbegrenzung angesagt. Den Ehrentreffer für unsere Mannschaft erzielte dann kurz vor Schluss Marc Schrape. Storkow II gewann dieses Spiel 5:1.

 

Im Auftrag der E-Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

 

Unser Spiel gegen Borussia Fürstenwalde

(11.05.2015)

Im 3. Punktspiel trafen unsere Jungs auf Fürstenwalde. Das Spiel lief anfänglich zunächst sehr ausgeglichen. Rasch gab es Chancen auf beiden Seiten. Schließlich jedoch gelang der Borussia der Führungstreffer. Doch bedingt durch ein absichtliches Handspiel des Fürstenwalder Keepers bekam unsere Mannschaft einen Elfmeter zugesprochen, den Lukas Klumbis souverän verwandelte. Unser Gegner ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und schoss weitere zwei Tore. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte unsere Mannschaft durch einen Treffer von Matthias Wengel jedoch wieder aufschließen. Nach Wiederanpfiff gab es von uns quasi ein Geschenk an unsere Gäste. Unser Torhüter Julian, der einen gegnerischen Schuss schon gesichert hatte, wurde vom eigenen Mitspieler zu Fall gebracht und landete mitsamt Ball im eigenen Tor. Nun ja, auch das kann passieren ... Danach trafen wir das Tor leider nicht mehr. Fürstenwalde legte dann trotz etlicher toller Paraden unseres Keepers Julian noch einmal nach zum Endstand von 2:5.

 

Im Auftrag der E-Junioren

des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

 

Nadine Knabe

Punktspiel Heinersdorf/Steinhöfel gegen SpG Hennickendorf/Rehfelde

(27.04.2015)

Am Sonntag, 26.04.15, fuhren wir nach Rehfelde, um eigentlich noch mal 3 Punkte mitzunehmen. Doch was wir dann zu sehen bekamen, war zum Haare raufen. In der 1. Halbzeit klappte überhaupt nichts richtig. Die Jungs wirkten unkonzentriert und es schien, als hätte keiner so richtig Lust zu laufen oder mit den anderen im Team zu spielen. Das bekamen die eigentlich „unterlegenen“ Gegner natürlich mit und starteten einen Angriff nach dem anderen, was dann natürlich auch mit einem Tor für die Gegner belohnt wurde. 1:0 ging es in die Pause.

In der 2. Halbzeit konnten wir eine deutliche Steigerung unserer Mannschaft sehen, doch das reichte noch nicht aus und das 2:0 für die gegnerische Mannschaft fiel. Nun endlich erwachte der Kampfgeist der Jungs und Tom L. schaffte den 2:1 Anschlusstreffer und relativ schnell hinterher erzielte Tom B. den 2:2 Ausgleich. Jetzt wollten die Jungs es wissen und arbeiteten auf das 3. Tor hin, doch die Gegner wollten das ja auch. Die Zeit lief uns davon und dann nach einem Eckstoß des gegnerischen Spielers passierte ein Fehler, der den Hennickendorfern in der Nachspielzeit einen Elfmeter bescherte. Leider ging der auch noch rein und mit dem Abpfiff stand es 3:2. Das mit den 3 Punkten mitnehmen, hat wohl nicht so geklappt, aber jetzt heißt es Kopf hoch und alles im nächsten Spiel besser machen.

 

Im Auftrag der C-Junioren

Diana Heine

 

 

SpG Heinersdorf/Steinhöfel C-Junioren - Punktspiel Heinersdorf/Steinhöfel gegen SpG Neuenhagen/Märk. Löwen II

(20.04.2015)

Am Freitag, 17.04.15, ging es in Steinhöfel um 3 Punkte, die wir uns holen wollten. Schon nach 10 min. schaffte es Jonas, sich durch die gegnerische Abwehr zu kämpfen, sieht Laurenz vor dem Tor stehen, spielt ihm zu und Laurenz bringt das Leder ins sichere Netz. Die Jungs spielen konzentriert und kämpferisch. In der 25. Minute wird der Ball nach einer Ecke zu Fabian durchgereicht und dieser trifft zum 2. Mal das Tor. Und schon ging es weiter, der nächste Angriff. Tom L. visiert das Tor an, trifft aber erst mal nur die Latte, aber der 2. Versuch sitzt. 3:0 für uns. Nun aber erst mal Pause.

Die 2. Halbzeit beginnt. Es wird von beiden Seiten gut gekämpft. Doch nach 53 min. ein Eckstoß für uns. Tom B. steht genau richtig und köpft den Ball an allen vorbei ins Netz. Danach geht es so hin und her. Angriffe folgen und werden abgewehrt. Die Gegner versuchen noch mal alles und plötzlich – was ist das? Ein gegnerischer Spieler rennt allen davon und kurz vor dem Abpfiff kassieren wir noch ein Gegentor. Mit 4:1 gehen wir vom Platz und sind doch zufrieden, denn wir haben uns die 3 Punkte geholt. Ganz besonderen Einsatz zeigt Jonas - mit viel Laufbereitschaft und tollen Zweikämpfen, war er immer zur Stelle, wenn es nötig war. Toll gemacht, Jonas!

 

Im Auftrag der C-Junioren

Diana Heine

Punktspiel Heinersdorf/Steinhöfel gegen JFV Eisenhüttenstadt II

(20.04.2015)

Schon am Sonntag, 19.04.15, trafen unsere Jungs dann in Steinhöfel auf die Eisenhüttenstädter.

Bei unserem Team steckte wohl das Spiel vom Freitagabend noch in den Beinen, trotzdem kämpften sie um den Ball. Wir bekamen etwa gleichstarke Mannschaften zu sehen. Maxi in der Abwehr hat ganz stark verteidigt – toll gemacht. Es gab einige Torchancen für beide Seiten, aber keine konnte mit einem Tor abgeschlossen werden. So trennten wir uns nach 70 min. mit 0:0, aber haben wenigstens noch einen Punkt mitgenommen.

 

Im Auftrag der C-Junioren

Diana Heine

SpG Heinerdorf/Steinhöfel C-Junioren - 2. Punktspiel

(01.04.2015)

Am Sonntag, 29.03.15, machten wir uns auf den Weg nach Frankfurt/Oder zu Union FF./O.

Um 12.00 Uhr ging es dann los. Gleich vom Anpfiff an sahen wir zwei Mannschaften, die das Spiel gewinnen wollten. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Unsere Jungs waren konzentriert und redeten miteinander. Wenn ein Ball verloren ging, wurde alles daran gesetzt, um das Leder wieder zu bekommen. Die beiden Mannschaften waren in etwa gleich stark. In der 26. Min. dann – ein Spieler von uns kommt über außen und gibt einen Pass in die Mitte. Tom B. steht perfekt und brettert das Leder ins Netz. Toller Pass und toller Schuss – so soll es sein. Wir führen mit 0:1. Doch dann, die Jungs sind unaufmerksam und schon nach dem Anstoß zieht der Gegner an unserer Abwehr vorbei und erzielt den Ausgleich. So ein Mist, das hätte echt nicht sein müssen, aber passiert ist passiert. Also Kopf hoch und weitermachen. Mit diesem Gleichstand ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit ging es mit der recht guten Leistung unserer Jungs weiter. Schon  nach 3 Min. gab es einen Freistoß für uns, der von Niklas ausgeführt wird auf Jonas, der weiterschiebt zu Nico, welcher den Ball bis zu Laurenz weiterreicht und dieser bringt das Leder in den Kasten der Gegner. Aber das Spiel geht ja noch weiter, bloß jetzt nicht wieder unaufmerksam sein. Nach weiteren 10 Min. dann wieder ein Freistoß für uns. Diesmal ausgeführt von Tom direkt in die Mitte. Es gibt ein kurzes Gerangel um den Ball und Nico bekommt ihn auf den Fuß und ab geht’s für den Ball ins Tor der Frankfurter. Toll gemacht! Nun wurde alles daran gesetzt, keinen Anschlusstreffer mehr zu kassieren, aber gleichzeitig doch noch Druck nach vorn zu machen. Mit dem Endstand von 1:3 gingen wir fröhlich vom Platz und freuten uns, dass wir schon unser 2. Spiel gewonnen hatten. Daran könnten wir uns wohl gewöhnen. Also Jungs genauso weitermachen.

 

Im Auftrag der C-Junioren

Diana Heine

Heinersdorfer Kinder-Schachcamp in den Sommerferien 2015

(16.02.2015)

Hallo Kids, habt ihr Lust auf Schach und jede Menge Spaß, Sport und Spiel  in Heinersdorf?

Dann meldet Euch zum nächsten Schachkindercamp an.

[weitere Informationen]

Heinersdorfer Volleyball-Damen mit neuem Hauptsponsor

(15.01.2015)

Die Damen von Blau-Weiss liegen nach der Hinrunde in der Landesklasse Nord auf dem achten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter Platz 5. „Ein bisschen mehr war drin." Von 12 Liga-Spielen wurden drei gewonnen, sieben verloren und zwei Spiele mit 2 zu 3 verloren (da gab's noch einen Punkt).

Beim Heimspiel gegen Potsdam und Glienicke übergab uns unser neuer Sponsor, „Ronny Weigmann Zürich Versicherung", die neue Spielerkleidung. Das Spiel gegen Potsdam VI ging knapp mit 2:3 verloren und das Spiel gegen Glienicke gewannen wir mit 3:1. In den letzten zwei Spielen der Hinrunde gab es zwei deutliche Niederlagen gegen Brandenburg II (Tabellenerster) und gegen Brandenburg I (Tabellenzweiter).

Am ersten Spieltag der Rückrunde mussten wir nach Nauen. Um ein paar Plätze in der Tabelle gut zu machen, hätten wir punkten müssen. Aber an diesem Tage war uns das Glück nicht hold. Wir hatten viele kleine Chancen, die wir nicht nutzen konnten. Am Ende standen wir mit leeren Händen da.

Das letzte Heimspiel für unsere Frauen findet am 21.02. in der Müncheberghalle statt. Das letzte Spiel für diese Saison findet dann am 21.03. in Oranienburg statt.

Um die Mannschaft auch in der nächsten Saison 15/16 wieder aufrecht zu erhalten, suchen wir tatkräftige Unterstützung. Wer Lust hat, kann uns zu den Trainingszeiten am Freitag ab 19.00 Uhr in Heinersdorf besuchen.

 

 Platz 

 

 Mannschaft 

 

 Spiele 

 

 3:0/3:1 

 

 3:2 

 

 2:3 

 

 1:3/0:3 

 

 Saetze 

 

 Punkte 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 1 

 

 VC Blau-Weiß Brandenburg I 

 

 14 

 

 13 

 

 0 

 

 0 

 

 1 

 

 39:6 

 

 39 

 

 2 

 

 VC Blau-Weiß Brandenburg II 

 

 14 

 

 11 

 

 1 

 

 1 

 

 1 

 

 38:8 

 

 36 

 

 3 

 

 VSV Havel Oranienburg II 

 

 14 

 

 9 

 

 0 

 

 2 

 

 3 

 

 33:16 

 

 29 

 

 4 

 

 SG Einheit Zepernick II 

 

 14 

 

 7 

 

 2 

 

 0 

 

 5 

 

 27:23 

 

 25 

 

 5 

 

 SC Potsdam VI 

 

 14 

 

 2 

 

 4 

 

 1 

 

 7 

 

 20:33 

 

 15 

 

 6 

 

 SV LdV Nauen  

 

 14 

 

 5 

 

 0 

 

 0 

 

 9 

 

 20:28 

 

 15 

 

 7 

 

 SV Glienicke  

 

 14 

 

 3 

 

 2 

 

 0 

 

 9 

 

 18:33 

 

 13 

 

 8 

 

 SV Blau-Weiss Heinersdorf

 e.V. 1990

 

 14 

 

 3 

 

 0 

 

 2 

 

 9 

 

 17:35 

 

 11 

 

 9 

 

 VC Blau-Weiß Brandenburg III 

 

 14 

 

 1 

 

 0 

 

 3 

 

 10 

 

 10:40 

 

 6 

 

Sven Klumbis

Aufruf - Verstärkung für die C-Jugend-Mannschaft gesucht!

(14.01.2015)

Wir suchen Interessierte:

 

Jungen ab Jahrgang 2000/2001

 

für unsere C-Jugend-Mannschaft SpG Heinerdorf/Steinhöfel.

 

Training:

 

Dienstag von 17 Uhr bis 18:30 Uhr in Steinhöfel, Sportplatz

und

Freitag von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr in Heinersdorf, Edgar-Schäfer-Sportplatz

 

Tooooor…..!!!!

 

 

Im Auftrag der C-Jugend

Anja Langlotz

 

Informationen unter Tel.: 033432/71097

SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

SV Blau–Weiss Heinersdorf mit gelungenem Start ins 25-Jährige

(12.01.2015)

Gleich am ersten Wochenende im neuen Jahr starteten wir mit unseren Hallenturnieren zum 25-Jährigen Vereinsjubiläum. Als erstes spielten die C-Junioren ihren Sieger aus. Den ersten Platz belegte die SG Müncheberg durch ein besseres Torverhältnis vor der SG Hangelsberg. Platz 3 ging an Borussia Fürstenwalde vor dem Storkower SC. Unsere Teams mussten sich mit Platz 5 und 6 begnügen. Den besten Spieler stellte die SG Müncheberg und den besten Torwart die SG Hangelsberg.

Am Nachmittag starteten die Männer ihr Turnier. In der sechsten Auflage des AVP-Cups holten sich unsere Jungs zum ersten Mal den Turniersieg vor dem punktgleichen Team aus Lietzen. Dritter wurde unser Nachbar aus Steinhöfel vor unseren Freunden aus Krüden/Groß Garz. Platz 5 sicherte sich Müncheberg vor Briesen II. Der beste Spieler kommt aus Krüden und der beste Keeper aus Lietzen.

Am Sonntag waren dann unsere D- und E-Junioren dran. Bei den D-Junioren gewann Union Booßen verdient vor Heinersdorf und der SG Müncheberg. Platz 4 ging an Gorgast/Manschnow/Golzow vor Rehfelde. Der beste Spieler war Jonathan Feustel vom Team aus Heinersdorf , den besten Torwart stellte die SG Müncheberg.

Bei unseren Jüngsten wurde der Sieger erst im letzten Spiel ermittelt. Erkner II gewann das Turnier vor den beiden punkt- und torgleichen Teams von Borussia Fürstenwalde und der SG Müncheberg, die den Zweitplatzierten erst im Neunmeter-Schießen ermitteln mussten. Borussia gewann das Strafstoßschießen und landete so vor Müncheberg. Vierter wurde der Storkower SC vor Heinersdorf. Der beste Spieler kommt aus Müncheberg und der beste Torwart aus Fürstenwalde.

An beiden Turnier-Tagen sahen die Fans viele gute Spiele und 207 Tore. Es war ein sehr gelungenes Turnier-Wochenende und ein guter Start ins Jubiläums-Jahr.

Ich möchte mich auf diesem Wege auch noch bei den Sponsoren, Fans und den zahlreichen Helfern bedanken, ohne die das alles nicht geklappt hätte,

Danke!

Wir haben unser 1. Hallenturnier sehr gut gemeistert und wollen uns an erster Stelle bei Sven Klumbis, der immer viel für die Jugend des Vereins macht, bedanken. Ebenso möchte ich auch an Mario Utecht, Trainer unserer Männermannschaft, und einigen anderen Spielern, für die gute Zusammenarbeit vor dem Turnier einen Dank aussprechen und natürlich an unsere Eltern, die immer da sind, wenn es für unsere Mannschaft etwas vorzubereiten gibt.

„Es hat alles super geklappt, auf Euch kann man sich verlassen!!!"

Im Turnier waren wir nicht so erfolgreich, aber wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr unser 2. Hallenturnier ausstatten können und dann eine neue Chance haben, besser platziert zu sein.

 

Im Namen der C-Jugend

SpG Heinersdorf/Steinhöfel

Anja Langlotz

SPG Heinersdorf/Steinhöfel - Punktspiel gegen Eisenhüttenstadt

(08.12.2014)

Am 07.12.2014 ging es zu unserem letzten Punktspiel nach Eisenhüttenstadt vor der Winterpause. Da wir nur 10 Spieler waren, wurde im beiderseitigen Einverständnis der Trainer und des Schiedsrichters ein Spieler der Gegner als Mitspieler gestellt. In der ersten Halbzeit wirkte das Spiel relativ ausgeglichen, obwohl sich unsere Mannschaft mehr in die Abwehr stellte. Dadurch gab es auch keine Angriffe und keine Torchancen. Die Eisenhüttenstädter erarbeiteten sich mehr Angriffe und Laurenz, der diesmal im Tor stand, wehrte ein paar Chancen auch sehr gut ab und auch eine Portion Glück war dabei. Wir gingen 0:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gaben die Jungs das Spiel noch mehr ab und die Tore fielen. Sie spielten unkonzentriert und irgendwie klappte überhaupt nichts. Ruck zuck stand es 2:0. Der Ersatzmitspieler foulte dann noch im Strafraum und so kam das 3:0 durch Elfmeter. Es folgten die Tore 4 und 5 und eigentlich waren wir froh, dass das Spiel dann endlich vorbei war ...

 

Im Auftrag der C-Jugend

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Diana Heine

 

SpGHeinersdorf/Steinhöfel - Hallenturnier bei der SpG Odervorland und SG Trebnitz

(03.02.2014)

Am 26.01.2014 fuhren wir nach Briesen zum Hallenturnier. Es reisten 7 Mannschaften an. Wir spielten in 2 Gruppen, in unserer Gruppe waren die Mannschaften SG Hangelsberg, Neuzelle und Eisenhüttenstadt. In der Vorrunde gegen Neuzelle (1:4 Torschütze Lucas) und Hangelsberg (0:1) verloren wir die Partien. Gegen Eisenhüttenstadt (2:2 Torschützen Maximilian St., Lucas)  erzielten wir ein Unentschieden. In der Endrunde blieb uns nur das Platzierungsspiel um Platz 7. Da begegneten wir Bad Saarow, die gaben uns eine Revanche zum letzten Turnier und schossen uns mit einem 3:1 (Torschütze Maximilian St.) auf den 8. und letzten Platz. Neuzelle und Eisenhüttenstadt standen im Finalspiel, Eisenhüttenstadt gewann das Turnier mit einem Sieg 0:2.

Hallenturnier bei der SG Trebnitz

Am 01.02.2014 richteten die Trebnitzer in der Müncheberghalle ihr diesjähriges Juniorenturnier aus. Hier spielte Jeder gegen Jeden. 4 Mannschaften sind angereist: SG Müncheberg, Gorgast I/II und wir, eine Mannschaft (Wriezen) hat abgesagt. Unser Torwart Nico spielte heute auf dem Spielfeld und Laurenz stand im Tor. Ein Experiment … Das erste Spiel verlief gut für uns, das 1:0 schoss Maximilian St. und wir gingen in Führung … Doch die Gorgaster II spielten überlegener und schossen den Ball noch 2 Mal in unser Tor. Gegen Gorgast I haben wir keine Sonne mehr gesehen, die schossen uns mit einem 5:0 ins Aus!!! Das Spiel gegen Trebnitz verlief ähnlich, wie das erste Spiel. Erst gehen wir mit einem 1:0 in Führung (Maximilian St.) und dann können unsere Jungs nicht mehr mithalten und machen viele Fehler … leider, denn so entstanden noch 7 Tore für die Trebnitzer! Das letzte Spiel gegen Müncheberg stand bevor. Wir hofften, dass es schnell vorbeigeht. Doch 1 Tor schoss unser Torwart Nico. Es reichte am Ende trotzdem nicht, wir verloren dieses Spiel mit einem 1:6. Den 5. Platz konnte uns keiner mehr nehmen.

Wir konzentrieren uns auf unsere nächsten Punktspiele. Das sind Erfahrungen, die die Mannschaft und die Trainer sammeln müssen, um an den Fehlern zu arbeiten. Kopf hoch und weiter geht´s.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

Anja Langlotz

Die Damen von Blau-Weiss in ihrer 2. Saison in der Landesklasse

(10.01.2014)

Man sagt ja, „die zweite Saison ist immer die schwerste“. Das sollte sich auch für die Volleyballerinnen von Heinersdorf bewahrheiten. Erst wurden wir in eine andere Staffel gesteckt, wo stärkere Gegner auf uns warteten und wir längere Anfahrtswege in Kauf nehmen mussten (manchmal 2 Std.), dann kam auch noch der Umbau der Mannschaft und die schlechte Trainingsbeteiligung zum Anfang der Saison hinzu.

Am ersten Spieltag ging es zum Auswärtsspiel zur LG Wassersuppe (über 2 Std. Anreise), wir verloren gegen den Gastgeber und Potsdam V klar mit 3:0. Beim ersten Heimspiel hießen dann die Gegner Oranienburg und Angermünde (Absteiger aus der Landesliga), beide Spiele gingen an unsere Gäste.

Am 4. Spieltag ging es zum Tabellenführer aus Luckenwalde. Gegen Luckenwalde war nichts zu holen. Der zweite Gegner kam aus Nauen (Absteiger aus der Landesliga). Wir spielten gut, konnten es aber nicht in einen Satzgewinn umsetzen. So lagen wir 2:0 hinten, ab dem dritten Satz ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft und es wurde noch mehr gekämpft! Am Ende drehten wir das Spiel und gewannen glücklich mit 3:2. „Endlich der erste Sieg.“

An den nächsten drei Spieltagen gab es für die Damen nicht viel zu holen. Am letzten Spieltag vor Weihnachten mussten wir noch zu einem schweren Auswärtsspiel nach Angermünde, wo der Tabellen-Erste und -Zweite auf uns warteten. Es waren unsere besten Spiele in der Saison. Obwohl wir gegen Luckenwalde 0:3 und Angermünde 1:3 verloren. Aber wir haben alles gegeben und konnten zufrieden in die Weihnachtsferien gehen.

Die letzten Spiele geben Hoffnung für das neue Jahr.

 

Sven Klumbis

Trainer

SpGHeinersdorf/Steinhöfel - 1. Hallenturnier bei Union Fürstenwalde

(06.01.2014)

Am 04.01.2014 ging es nach Fürstenwalde zu unserem 1. Hallenturnier in diesem Jahr. Es reisten 5 Mannschaften an: Preußen Bad Saarow, SG Müncheberg, Borussia Fürstenwalde, Storkow und wir. Insgesamt 6 Mannschaften, es spielte Jeder gegen Jeden. Unser erstes Spiel war gleich gegen die Gastgeber und es lief gar nicht so schlecht, denn Jonas schoss das 1:0. Doch leider wurde es von den Unioner’n schnell ausgeglichen. Am Ende spielte die Zeit gegen uns, in den letzten Sekunden schossen die Gastgeber noch ein 1:2 … schade! Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, aber gegen die Borussia Fürstenwalde sah es leider wieder anders aus. Da verloren wir 0:5. Gegen Storkow sah es auch nicht anders aus, das Endergebnis 0:7. Doch dann ein Gespräch in der Kabine mit den Trainern, das nächste Spiel verlief wieder ganz anders. Da gewannen wir 3:2 gegen Bad Saarow, der Torschütze Laurenz schoss den Ball gleich 3 Mal ins gegnerische Tor. Was für ein Jubel unter den Zuschauern, die für die Jungs unterstützend angereist waren. Das letzte Spiel für uns, die SG Müncheberg. Unsere Mannschaft gab nochmal alles. Da Müncheberg das Turnier anführte, spielten wir gut mit. Das Spiel verlief spannend, Fabian und Tom schossen jeweils ein Tor, es hat leider nicht zu einem Sieg gereicht. Aber es sah bis kurz vor Schluss noch so aus. Am Ende stand es 2:3. Da wir bei den ersten 3 Spielen noch nicht so konzentriert gespielt haben wie in den letzten 2 Spielen, reichte es nur für Platz 5, vor Preußen Bad Saarow.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Anja Langlotz

 

SpGHeinersdorf/Steinhöfel - Weihnachtsfeier bei der C-Jugend

(02.01.2014)

Am 21.12.2013 ging es in eine Sporthalle in Fürstenwalde. Diese wurde von einem Elternteil, Frau Pelz, organisiert. Jedes Elternteil hat Kaffee, Kuchen und andere Leckereien mitgebracht. Leider konnten nicht alle teilnehmen. Am Anfang haben die Trainer noch einen kleinen Rückblick der letzten Ergebnisse gehalten. Natürlich wurde auch kurz über die Einstellung der Mannschaft und Motivation, so weiterzumachen und den Kopf nicht hängen zu lassen, gesprochen. Dann ging der gemütliche Teil los. Für die Trainer und die Mannschaft gab es ein kleines Geschenk. Danke auch an den Verein Blau-Weis Heinersdorf, der zu unserer Weihnachtsfeier etwas beisteuerte. Einige Eltern und die Jungs betätigten sich sportlich und spielten ein Spiel. Es war sehr schön zu sehen, dass die Eltern da sind, wenn es etwas zu organisieren gibt und auch immer hinter der Mannschaft und den Trainern stehen!!! Der Nachmittag war gelungen und es war ein guter Abschluss für das letzte Jahr.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Anja Langlotz

 

WEIHNACHTSFEIER BEI DEN F-JUNIOREN !

(16.12.2013)

Da dieses Jahr wegen der Schließung des „Haus am Park“ keine gemeinsame Kinderweihnachtsfeier stattfinden konnte, haben die Mannschaften des SV Blau- Weiss Heinersdorf e.V. 1990 jeweils eigene Weihnachtsfeiern organisiert. Die F-Jugend war am 2. Advent im Bowlingcenter in Fürstenwalde. Nach 2 Stunden Bowlingspaß, Abendessen und kleiner Bescherung waren die Kinder geschafft, aber doch sehr zufrieden.

Wir danken den Trainern und Eltern für Ihr Engagement und wünschen viel Spaß und Erfolg in der 2. Saisonhälfte.

                                                                                     

i. A. des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

Jane Gersdorf

Punktspiel gegen SpG Schöneiche/Woltersdorf

(02.12.2013)

Am 30.11.2013 ging es nach Schöneiche, unser letztes Spiel vor der Winterpause. Unsere Jungs sind sehr motiviert in das Spiel gegangen, trotz der wenigen Spieler      

(1 Auswechselspieler). Das setzten sie auch in der 1. Halbzeit um. Sie passten sich zu, spielten miteinander, kämpften sich vor bis zum gegnerischen Tor, leider nicht immer mit Erfolg. Aber man sah, dass sie es können!!! Es machte richtig Spaß, dem Spielverlauf zu folgen. Kurz vor Schluss fiel für uns das 0:1 durch Laurenz. Das gab es in dieser Saison auch noch nicht, dass wir führend in die Halbzeitpause gingen. Die Zuschauer, die mitgekommen waren, jubelten und freuten sich für die Mannschaft.

Doch, was war passiert? In der 2. Halbzeit kam unsere Mannschaft nicht aus der eigenen Hälfte raus. Sie ließen sich von den Gegnern irritieren. Raik, der für Nico in unserem Tor stand, hatte ganz schön zu tun. Das sah nicht mehr so aus, wie in der ersten Hälfte. Unsere Mannschaft ließ sich den Ball abnehmen, wir verloren Zweikämpfe, die Pässe kamen nicht an und konnten sich selten vor das Tor der Schöneicher vorkämpfen. Die Gegner kamen einmal zu viel an unser Tor und dann fiel das 1:1. Trotzdem verteidigten Maxi, Lukas, Niklas T. und Calvin unser Tor, wie sie nur konnten. Auch Raik, der sonst auf dem Spielfeld mitwirkt, machte sich als Torwart gar nicht so schlecht. Doch dann fiel das Tor 2 und 3 für die Gastgeber. Leider ... Nach einem Foul im Strafraum an Niklas L. bekamen wir Elfmeter und wir bekamen die Chance, ein Tor zu schießen. Lukas schoss flach in die linke Ecke und traf prompt - 3:2.

Die Aufholjagd hat begonnen …:o) Die Gegner drückten weiter, sie wollten gewinnen, wie wir auch. Am Ende der 2. Halbzeit, kurz vor Schluss, schoss Maximilian St. den Ausgleich, durch gute Vorlagen aus dem Mittelfeld (Jonas, Tom und Fabian), das 3:3 … Glück für uns, denn wir haben den „1. Punkt“ geholt!!! Klar, ist es schöner zu gewinnen, aber das ist ein erster kleiner Erfolg für die Mannschaft und die Trainer. Jetzt gehen wir erst einmal in die Winterpause und tanken Energie für die nächsten Spiele.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Diana Heine/Anja Langlotz

 

 

Punktspiel gegen SG Hangelsberg

(25.11.2013)

Am Sonntag, dem 24.11.13, trat unsere Mannschaft, auf unserem Sportplatz gegen das Team von Hangelsberg an.

Nach dem letzten Spiel gegen Tauche war ich ja ein bisschen misstrauisch, wie unser Team sich heute geben wird. Für den gesperrten Torwart Nico stand heute Raik im Tor.

Der Anstoß und gleich von Anfang an kämpften die Jungs um jeden Ball. Unsere Abwehr war toll und alle halfen im Strafraum mit, damit ja kein Ball durchging. Raik zeigte als Torwart vollen Einsatz und rettete den Ball mehrmals vor dem bösen Tor. Leider gingen noch zu wenige Angriffe auf das gegnerische Tor, aber das war nicht so schlimm. Denn die Jungs schafften es, die Hangelsberger Spieler zu stören und nicht zum Zug kommen zu lassen. Wenn die Gegner einen schnellen Angriff starteten, gelang es unseren Spielern, die Geschwindigkeit des Angriffs zu reduzieren und die Gegner zu blockieren. Das fand ich toll. So gelang es der Mannschaft von Hangelsberg nur 1 Mal, unser Tor zu treffen und damit hatte sich unser Team die Pause richtig verdient.

Als die 2. Halbzeit begann, drängte unsere Mannschaft nach vorn. Ein Tor sollte her. Nach einigen Anläufen gelang es Maximilian St., das 1:1 zu erzielen. Unsere Freude war groß. Doch das wollten die Gegner wohl nicht so stehen lassen und übten Druck aus und erzielten die Tore 2, 3 und 4, aber nur durch lange (denn durch unsere Abwehr kamen sie ja nicht durch) und hohe Bälle, an die Raik leider nicht ran kam. Aber noch ging das Spiel ja weiter und von aufgeben keine Spur. Unsere Jungs arbeiteten weiter ihre Chancen raus. Sie gingen toll in die Zweikämpfe und arbeiteten als Team zusammen. Dafür sollten sie sich auch selbst belohnen. Denn durch gutes Zuspielen kämpften sie sich vor das Tor der Gegner und Tom bekommt den Ball, schießt und trifft. Super. Das 2:4. Das ist das 1. Mal, dass unsere Jungs in einem Spiel 2 Tore schießen.

Alle Jungs haben super zusammengespielt. Calvin, Lukas und Maximilian D. haben in der Abwehr ihr Bestes gegeben, weiter so - auch in anderen Spielen. Tom, Jonas und Fabian waren immer da, wo sie gebraucht wurden und auch Niklas L. und Laurenz haben echt guten Einsatz gezeigt. Ein ganz großes Lob geht an Raik, der Nico würdig vertreten hat und als Torwart wirklich gut gehalten hat.

Das war wieder die Mannschaft, wie wir sie gern sehen. Das war ein tolles Spiel. Unser Team hat zwar mit 2:4 verloren, doch nicht kampflos. Die Jungs haben es der Mannschaft von Hangelsberg echt schwer gemacht. Macht weiter so.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Diana Heine/Anja Langlotz

 

 

 

 

Pokalspiel gegen SV Tauche

(18.11.2013)

Am Sonnabend, dem 16.11.13, hatten wir einen langen Weg zu unseren Gegnern, denn wir spielten gegen die Mannschaft des SV Tauche.

Die 1. Halbzeit begann und unsere Mannschaft hatte arge Probleme, ins Spiel zu finden. Irgendwie schien gar nichts zu klappen und so landete der Ball 5 Mal bei uns im Netz. Leider ging es auch in der 2. Halbzeit ähnlich weiter. Viel zu selten konnten wir Angriffe in Richtung des gegnerischen Tores sehen, und anstatt ein geordnetes Spiel aufzubauen und zu kämpfen, fingen einige unserer Jungs an, sich über die Entscheidungen des Schiris so aufzuregen, dass ich ziemlich enttäuscht darüber war; denn so hatte ich die Jungs noch nicht erlebt. Wir kassierten also noch 3 weitere Tore und das Spiel endete mit 8:0 für Tauche. Schade, denn wenn schon das Spiel verlieren, dann ist es doch besser zu sehen, dass die Mannschaft gut gekämpft hat. Und nicht, wie bei diesem Spiel, dass das Team vom Platz geht und zu wissen, dass es wirklich viel besser gegangen wäre. Aber es ist nun abgehakt und beim nächsten Spiel wird’s hoffentlich wieder besser.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Diana Heine/Anja Langlotz

 

Pokalrunde der F-Junioren in Heinersdorf

(16.09.2013)

Am 15.09.2013 fand die erste Runde im Kreispokal der F-Junioren in Heinersdorf statt.

Teilnehmende Mannschaften waren FV Erkner, Germ. Schöneiche, BW Lebus, Bor. Fürstenwalde und der Gast aus Heinersdorf. Das Team aus Woltersdorf trat nicht an.

Es wurde gespielt jeder gegen jeden. Die drei erst Platzierten qualifizierten sich für die nächste Runde.

Die Jungs aus Heinersdorf unter der Leitung der Trainer Andreas Knoll und Phillip Pfahl hatten sich einiges vorgenommen. Sie zeigten gute Leistungen in den Spielen, aber am Ende reichte es nur für Platz vier nach 2 Unentschieden und 2 knappen 2:3-Niederlagen.

Bei diesem Turnier kamen auch zum ersten Mal die neuen Kleinfeldtore zum Einsatz, gefördert von der Sparkasse Oder- Spree, dem KSB und dem Land.

Auf diesem Wege bedanken sich der Verein und die Junioren recht herzlich bei allen.

 

Im Namen des Vorstandes

S. Klumbis

SPG Heinersdorf / Steinhöfel C-Junioren

(09.09.2013)

So und nun ist es soweit. Wir sind jetzt die C-Junioren (ehemals D-Junioren) von Heinersdorf und heißen jetzt „SPG Heinersdorf/Steinhöfel“.

 

Freundschaftsspiel gegen SG Müncheberg

 

Am Samstag, dem 10.08.13, trafen wir uns auf dem Heinersdorfer „Edgar-Schäfer-Sportplatz“, um im Freundschaftsspiel gegen die SG Müncheberg anzutreten, dass wir uns schon mal auf die Punktspiele vorbereiten konnten.

Es war für uns eine völlig neue Situation, weil wir ja nun auf dem Großfeld spielen und nun auch 11 Spieler auf dem Platz sind. Jeder von uns muss sich noch an seine neue Position gewöhnen, aber im Großen und Ganzen können wir mit diesem ersten Spiel zufrieden sein, auch wenn es nicht zu unseren Gunsten ausging. Ganz toll hat sich die Abwehr gehalten und auch Nico hat einen tollen Job gemacht, auch wenn es unseren Gegnern ein paar Mal gelang durchzukommen und den Ball in unser Netz zu versenken. Endstand 0:4.

 

 

Punktspiel gegen Union Fürstenwalde II

 

Am Samstag ging es für uns nach Fürstenwalde. Das erste Punktspiel und gleich ein ganz „harter Brocken“. Die Mannschaft von Union spielt schon eine Saison auf dem Großfeld und konnte schon einige Erfahrungen sammeln. Die Jungs unserer Mannschaft versuchten alles, haben gekämpft und den Kopf nicht hängen gelassen. Obwohl sie versuchten, Nico so gut es ging zu unterstützen, dass kein Ball im Tor landete, gelang es den Unioner´n doch einige Male, das Leder bei uns zu versenken. Es war doch ein sehr ungleiches Spiel und der Sieger dieser Partie stand schnell fest.

Kurz erwähnen möchte ich doch noch eine Sache, die sich kurz vor Spielende (ca. 3 min.) ereignete. Ein Spieler der Fürstenwalder Mannschaft fühlte sich wohl, aus welchen Gründen auch immer, von unseren Jungs provoziert und obwohl Union schon als klarer Sieger feststand, foulte er erst einen unserer Spieler, so dass dieser erst mal nicht weiterspielen konnte und schlug mit Fäusten dann auch noch zwei weitere Spieler. Wir waren alle ganz schön perplex, denn so was hatten wir nicht erwartet und auch noch nicht erlebt. Gewalt ist keine Konfliktlösung und gehört definitiv nicht auf den Fußballplatz und auch nirgendwo anders hin. Alle Jungs, die spielen, sollten doch neben Siegeswillen und auch mal ´ner  Enttäuschung, vor allem Spaß am Fußballspiel haben. Ich hoffe und wünsche mir, dass diesem Jungen geholfen werden kann, seine Aggressionen unter Kontrolle zu bekommen und dass unsere Jungs nicht noch öfter solche Erfahrungen machen müssen. Endstand 13:0.

 

 

Punktspiel gegen Union Frankfurt/Oder

 

Am Sonntag, dem 25.08.13, hatten wir das erste Heimspiel gegen die Mannschaft von Union Frankfurt/Oder - bei dem schönen Wetter, was immer sehr angenehm beim Zuschauen ist. Als wir eintrafen, kämpfte noch die Mannschaft der F-Junioren um Tore und konnten am Ende drei wertvolle Punkte mitnehmen. Toll gemacht.

Allerdings hieß es nun für die Jungs unserer C-Junioren und später auch für die Jungs unserer

F-Junioren, dass sie sich in der kleinen Küche (in der eigentlich nur 3 - 4 Personen Platz haben) umziehen mussten, da die 2 Umkleidekabinen, die wir haben, für die Gäste reserviert waren. Das muss bei den C-Junioren ein ganz schönes Gedränge sein; denn sie sind ja nun mal 15 Spieler in der Mannschaft und auch für die Kleinen ist es sicher nicht angenehm gewesen. Aber so wird es wohl bei allen Heimspielen sein, da die jüngere Mannschaft meist vor den C-Junioren spielt und das ist wirklich nicht so toll. Schade, dass wir nicht mehr Kabinen haben, denn der Jugendbereich wächst!!!

 

Nun aber zum Spiel. Dieses lief fast wie erwartet, obwohl wir doch hofften, dass es nicht so viele Tore geben wird. Frankfurt war unseren Jungs an Erfahrung und Geschwindigkeit haushoch überlegen und nutzte so ziemlich jede Chance.

Es war ein faires, aber recht einseitiges Spiel, da jeder Ball, den unsere Mannschaft mal hatte, ihnen sofort wieder abgenommen wurde. Die Abwehr hatte nicht viel auszurichten, obwohl sie sich wirklich bemühte und auch alle anderen Spieler der Mannschaft aushalfen. So landete ein Ball nach dem anderen in unserem Netz. Ich möchte aber noch erwähnen, dass Nico trotzdem gut gehalten hat, sonst wären es noch viel mehr Tore gewesen. Dieses Spiel ist nun abgehakt und die Jungs haben sicher ihre Erfahrungen daraus mitgenommen. Endstand 0:19.

 

 

Punktspiel gegen SG Hangelsberg  

 

Auf ging es, am Samstag, 31.08.13, zum Auswärtsspiel nach Hangelsberg. Wir trafen uns dort und 10.00 Uhr konnte es dann losgehen. Auch diese Mannschaft hatte schon einige Erfahrung auf dem Großfeld, aber das erschreckte unsere Mannschaft diesmal nicht. Die Jungs kämpften um den Ball und schafften es sogar mehrmals auf die gegnerische Seite. Auch wenn die Hangelsberger stärker waren und 7 Tore schossen, war es doch ein tolles und faires Spiel, bei dem wir richtig mitfieberten, weil unsere Mannschaft diesmal toll zusammenarbeitete. Unsere Abwehr, bestehend aus Calvin, Maxi, Niklas und auch Dominik, hat sich wacker geschlagen und auch Torwart Nico hat alles gegeben und viele Tore verhindert. Aber dann kam er, der besondere Moment – Tom mogelte sich mit Hilfe seiner Mitspieler durch die gegnerische Abwehr und erzielte für uns das erste Tor in dieser Saison. Gut gemacht. Wir haben gejubelt, als hätten wir das Spiel gewonnen. Auch wenn wir wieder verloren haben, gibt es den Jungs doch hoffentlich die Kraft, an sich selbst zu glauben und an die gut gemachten Dinge anzuknüpfen und so weiterzumachen - nämlich Kopf hoch, kämpfen und nicht aufgeben; denn dann werden auch wieder Tore fallen und Siege gefeiert.

Endstand 7:1.

 

 

Punktspiel gegen FWZ Oderkicker

 

Unsere Gegner, auf die wir an diesem Sonntag, 08.09.13, trafen, war die Mannschaft FWZ Oderkicker aus Finkenheerd.

Von Anfang an waren beide Mannschaften heiß darauf, den Ball an die Füße zu bekommen. Aber unsere Jungs hatten ein wenig Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden, da ständig ein Bein dazwischen stand oder am T-Shirt gezogen wurde oder sie auch mal ´nen kräftigen Schubser verpasst bekamen.

Allerdings hatte wohl der "Schiri“ mehr Interesse für unseren schönen Rasen als für das Spiel und so mussten die Jungs wohl oder übel dagegen halten und auch körperlich agieren. Dadurch war es ein sehr unruhiges Spiel. Unsere Mannschaft kämpfte gut und die Abwehr tat fast alles, um den Ball von unserem Torwart fernzuhalten. Doch es gelang ihr nicht ganz. Das 1. Tor für die Gegner fiel, aber es hieß weiter kämpfen. Maximilian wurde frisch eingewechselt und nutzte einen Moment der Unachtsamkeit der Gegner und versenkte den Ball im gegnerischen Netz. 1:1 toll, es war noch alles drin – jetzt bloß nicht nachlassen. Plötzlich eine Flanke der Gegner vor unserem Tor, Fabian will den Ball hoch über das Tor ins Aus befördern, aber Mist, der Ball ging rein, Eigentor. Wir konnten im weiteren Spielverlauf gut sehen, dass Fabian seinen Fehler wieder gutmachen wollte. Er ackerte und ackerte, wurde aber leider nicht mit einem Tor belohnt – echt schade. Das Gerangel um den Ball blieb in beiden Halbzeiten konstant – keiner wollte aufgeben. Leider gab es dann doch noch das dritte Tor für die Oderkicker. Das war bitter – aber alles in allem sind wir mit dem Ergebnis und mit der Kampfeinstellung der Jungs zufrieden. Endstand 1:3.

 

Im Auftrag der C-Junioren

SV Blau-Weiss-Heinersdorf e.V.

Diana Heine

 

 

 

Aktuelles aus der Jugend des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

(19.08.2013)

Die Saison 2012/2013 endete mit dem Edgar-Schäfer-Turnier in Heinersdorf. Neben dem alljährlichen Männer-Turnier fand erstmalig ein Kinderturnier der F-Jugend statt. Dabei verabschiedeten die Kinder Lukas Klumbis aufgrund seines Alters aus ihrer Mannschaft. Er erkämpfte sich den Pokal "Bester Spieler" und wird in der neuen Saison in der E-Jugend spielen. Die aus dem Kuchenverkauf erzielten Einnahmen spenden die Jüngsten für den Bau des neuen Sportplatzgebäudes, in der Hoffnung, es auch bald nutzen zu können.

In die Saison 2013/14 startet die F-Jugendmannschaft mit 11 Kindern. Darunter sind 2 neue Spieler. Wir wünschen Jannes Budack und Oliver Schübler viel Spaß und Durchhaltevermögen in der Mannschaft. Den Trainern Andreas Knoll und Philip Pfahl danken wir für ihr Engagement und wünschen für die neue Saison viele sportliche Erfolge.

 

Folgende Heimspiele werden auf dem Heinersdorfer Sportplatz ausgetragen:

 

jeweils Sonntag, den 25.08.2013 / 08.09.2013 / 20.10.2013

und 03.11.2013 um 9.30 Uhr

 

Die Kinder würden sich freuen, wenn viele Gäste bei den Spielen zuschauen würden.

 

Im Auftrag des SV

Jane Gersdorf

SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990 sucht Fußball interessierte Kinder und Jugendliche

(31.07.2013)

Wir suchen Mitspieler!!

 

 

Der Sportverein Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990 sucht Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 13 Jahren, die bei uns Fußball spielen wollen.

[weitere Informationen]

Blau-Weiss Heinersdorf Saisonabschluss D-Junioren

(24.07.2013)

Die Trainer Steffen und Dirk, die Spieler der D-Junioren sowie sämtliche Eltern der Spieler trafen sich am Freitag, 21.06.13, um die erfolgreiche Saison mit einer kleinen Feier zu beenden.

Das Wetter war gut zu uns und erfreute uns mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Alles war gut vorbereitet und Herr Lohrbach, alias Kalle, die gute Seele des Sportplatzes, stand uns tatkräftig zur Seite. Es konnte also losgehen.

Nachdem alle da waren, gab Steffen einen kurzen Rückblick auf die vergangene Saison und auch eine kurze Vorschau auf das, was uns demnächst erwartet. Außerdem wurden die neuen Trikots für die Mannschaft übergeben, die übrigens echt toll aussehen, und die Jungs haben sich richtig darüber gefreut.

Als nächstes wurden 4 gemischte Eltern-Kind-Mannschaften ausgelost und wir spielten ein kleines Turnier. Dabei haben sich manche Eltern (auch einige Muttis) als echte Fußballtalente herausgestellt.

 

Es hat auch eine Mannschaft gewonnen, aber das war gar nicht so wichtig, weil der Spaß an erster Stelle stand und den hatten wohl alle. Danach hatten die Jungs noch eine Kleinigkeit zu erledigen; denn Steffen sollte ja auch noch seine Wasserdusche bekommen, die Dirk schon nach dem Spiel gegen Schöneiche abbekam. Also wurde Steffen ordentlich nass gemacht.

Nach dem Turnier hatten alle ziemlichen Hunger, kein Wunder bei dem Einsatz, den alle gezeigt haben. Zum Glück hatte Kalle schon ordentlich Fleisch gebrutzelt und die Salate und Beilagen standen auch schon bereit. Nun hieß es richtig reinhauen und die Bäuche füllen. Es hat allen gut geschmeckt. Nach einer kurzen Pause waren die Jungs schon wieder am Fußballspielen. Nachdem die Ersten abends unsere kleine Feier verlassen hatten, fanden sich ganz spontan noch mal 2 Mannschaften zusammen, um gegeneinander zu spielen. Kinder gegen Eltern. Die Erwachsenen hatten es ganz schön schwer, gegen die schnellen Jungs anzukommen und es sah schon fast danach aus, als ob wir sehr hoch verlieren würden. Doch wir kämpften und mit Hilfe von Steffen, der natürlich bei uns mitspielte, konnten wir den Rückstand aufholen und dann sogar gewinnen. Kalle war uns Erwachsenen dabei ein guter Torwart und er gab alles, um keinen Ball reinzulassen. Das hat noch mal richtig Spaß gemacht.

Es war ein gelungener Abend und ein schöner Abschluss der Saison.  

 

Ein großes Dankeschön sagen wir an beide Trainer, Steffen und Dirk, die sich die Zeit nehmen, die Mannschaft weiterzubringen, auch wenn es manchmal nicht einfach ist….. :o), an Anja, die viel für die Mannschaft organisiert, auch alle Eltern, die immer hinter den Jungs stehen und da sind, wenn es etwas vorzubereiten gibt und Herrn Lohrbach, der uns beim Verkauf unserer Heimspiele unterstützt.

 

Wir freuen uns auf die neue Saison und tanken jetzt Kraft in der Sommerpause, die sich alle Spieler und vor allem die Trainer verdient haben.

 

Im Auftrag der D-Junioren

SV Blau-Weiss-Heinersdorf e.V. 1990

Diana Heine

 

 

Blau-Weiss-Heinersdorf D-Junioren

(22.07.2013)

Am 11.06.2013 fand unser letztes Nachhol-Heimspiel der Saison gegen Storkow II statt. Es ging um den 2. Platz in der Tabelle, die Mannschaft war hochkonzentriert. Beide Teams hatten Chancen, doch das 1:0 schossen wir durch Raik in der 1. Halbzeit. Der Gegner versuchte alles, sie brachten unsere Abwehr ein paar Mal in Verlegenheit, doch unser Torwart Nico hatte alles im Griff. Storkow nutzte eine Chance und der Ball war im Netz, 1:1…! Kurz vor der Halbzeit gab es noch eine riesen Gelegenheit für uns, in Führung zu gehen. Raik wurde von Tom schön steil geschickt, allein vor dem Torwart, schob er den Ball nur Zentimeter am Tor vorbei. Schade….! In der 2. Halbzeit versuchten beide Mannschaften, den Ball ins Tor zu bekommen. Doch es war schwer, durch unsere Abwehr (Niklas T., Calvin und Maximilian D.) zu kommen, aber auch einige Male gefährlich. Unsere Jungs machten eines der besten Spiele der Saison, es blieb beim 1:1. Doch eine super Chance gab es noch zu gewinnen, von Niklas L.: er dribbelte sich gekonnt durch die ganze Abwehr, scheiterte aber leider am Torwart der Gäste. Der Endstand 1:1 war letztendlich gerecht für beide Mannschaften. Es war ein sehr spannendes Spiel, auch die Zuschauer haben mitgefiebert.

 

Im Auftrag der D-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Dirk Jordan

 

 

Am Freitag, dem 14.06.13, fuhr unsere Mannschaft nach Schöneiche. Wir mussten ja noch das Spiel gegen die Germ. Schöneiche II nachholen, das im März ausfallen musste, weil das Wetter so schlecht war.

Alle waren gut gelaunt, als wir uns dort trafen und alle wollten ihr Bestes geben, um den 2. Platz in der Tabelle zu erreichen, denn dies war unsere letzte Chance dafür.

Die 1. Halbzeit begann, und die Jungs versuchten gleich, ins Spiel zu finden. Doch viele kleine Unterbrechungen machten die Sache nicht leicht. Unser Team powerte immer wieder in Richtung des gegnerischen Tores und wurde dann auch mit dem 1. Tor, erzielt von Tom, belohnt. Die Spielzüge wurden immer besser und die Chancen häuften sich, so dass Fabian den Ball zum 0:2 im Kasten der Gegner versenken konnte. Die Mannschaft der Germ. Schöneiche II kämpfte so gut es eben ging, doch Jonas gelang es, das dritte Tor reinzuschieben. So gingen wir dann mit 0:3 in die Pause.

Nach der kurzen Erholung leistete die Mannschaft der Schöneicher erbitterten Widerstand und es gelang ihnen sogar, auf unser Tor zu schießen. Doch Nico unser Torwart war an diesem Tag in Hochform und ließ nicht einen Ball durch. Dafür zeigte uns Raik mal wieder, mit welch einem Bums er ein Tor nach dem anderen für uns reinbringen kann. Er schoss mit Hilfe seiner Mitspieler die 3 Tore der 2. Halbzeit.

Wir haben dieses Spiel dann mit 0:6 gewonnen und konnten somit unseren 2. Platz, hinter Borussia Fürstenwalde, in der Tabelle halten. Die Jungs haben sich darüber richtig doll gefreut und zum Abschluss bekam unser Trainer Dirk die Freude in Form einer ordentlichen Wasserdusche zu spüren.

Eine tolle Saison geht zu Ende

(15.07.2013)

Auch wenn es anfangs gar nicht so aussah: Die Kinder der Fußball E-Jugend haben gezeigt, was in ihnen steckt. Dabei erhielten wir durch drei Neuzugänge tatkräftige Unterstützung. Dustin, Erik und Bennet verstärkten unser Team. Die Saison 2012/2013 fing im August 2012 mit einer Niederlage gegen Beeskow an. Trotzdem haben die Jungs und unser Mädchen nicht den Mut verloren und weiter gekämpft. Die nächsten drei Spiele haben sie dann auch teils überlegen gewonnen. Wahrscheinlich war es dann mal wieder Zeit, den anderen den Vortritt zu lassen und mal eine andere Mannschaft gewinnen zu lassen. So sah es jedenfalls aus, da bei manchen Spielen irgendwie der Wurm drin war und die Kinder nicht so recht ins Spiel kamen bzw. die Spiele total “vermurksten”. Aber nichtsdestotrotz ging es weiter und es folgten Spiele mit Höhen und Tiefen. Unser Torwart Veith zeigte dabei immer vollen Einsatz. Am Ende der Hinrunde landete die Mannschaft dann insgesamt auf dem 5. Platz. Ein tolles Ergebnis. In der Spielpause im Winter stand dann noch ein Highlight für die Mannschaft an: das EWE-Hallenturnier. Eine großartige Gelegenheit, dass die Mannschaft ihr ganzes Können unter Beweis stellen hätte können. Aber: Der Respekt vor der großen Kulisse war dann doch zu groß. Alle Spieler der Mannschaft standen irgendwie wie angewurzelt auf dem Platz und mussten dementsprechend wörtlich tatenlos mit ansehen, wie die anderen Mannschaften sie ausspielten. Aber am Ende hieß es wenigstens nicht letzter Platz, sondern 14. Bei diesem Turnier stand für die Mannschaft der Spaß ganz oben, jedoch wirklich nur außerhalb des Spielfeldes, da hier ein tolles Unterhaltungsprogramm angeboten wurde. Aber die Kinder der E-Junioren waren faire Verlierer und feuerten die anderen Mannschaften ordentlich mit an, sodass die Stimmung einmalig wurde. Besonders das Endspiel bot eine besondere Geräuschkulisse. Alle Spieler, Zuschauer und Eltern machten mächtig Krach, sodass das Endspiel ein echter Höhepunkt war. Die Stimmung kochte dann beim Finalspiel über und alle feierten danach den Sieger aus Erkner. Zum Schluss gab es dann noch die Siegerehrung, bei der alle Mitspieler der Mannschaften eine Medaille erhielten. Die Rückrunde fing dann ebenso an, wie die Hinrunde aufgehört hatte: mit einer Niederlage. Aber nun war der Ehrgeiz der Mannschaft geweckt. Stetig steigerten die Kinder ihre spielerische Leistung, sodass der erste Erfolg nicht lange auf sich warten ließ. Alle weiter nachfolgenden Spiele wurden nicht verloren. Im Gegenteil: zwei Spiele gingen unentschieden aus und fünf Spiele gewann die Mannschaft dann überlegen. Torschützenkönig war am Ende Tim mit 22 Toren. Am Ende hieß es dann Tabellenplatz 3: Das beste Ergebnis, was die Mannschaft in der jetzigen Besetzung belegt hat. Und wem haben die Kinder das zu verdanken: Kevin Lutzke und Stefan Simon. Beide waren bei jedem Spiel dabei, haben sich jede Woche zweimal die Zeit für’s Training genommen und nicht unerheblich dazu beigetragen, dass die Mannschaft so erfolgreich die Saison beenden konnte. Ein herzliches Dankeschön!!! Leider verlassen uns zum Saisonende unsere Mitspieler Simon und Dominik. Sie wechseln zum Fußballverein Union Fürstenwalde. Wir wünschen ihnen hierfür viel Glück. Dafür konnten wir mit Justin einen weiteren Spieler gewinnen.

 

Im Auftrag der E-Junioren des  SV Blau-Weiss Heinersdorf

e. V. 1990

 

Melanie Ebert

 

 

Ein toller Tag

(17.06.2013)

Am 16.06.2013 fand das EWE–Cup Endturnier in Erkner statt. Auch wenn sich unsere Mannschaft der E–Junioren nicht für das Endturnier qualifiziert hatte, hatten die Kinder doch einen tollen Tag mit viel Spaß. Die EWE hatte für die Mannschaften, die das Endturnier nicht erreicht hatten, einen sportlichen Wettkampf am Rande der Endturnierbegegnungen organisiert. Nun hieß es für unsere Jungs und unser Mädchen, sich als Team zu beweisen. Als erstes ging es zum überdimensionalen Tischkickerspiel, bei dem die Kinder als „Kickerfiguren“ mit einer Stange verbunden waren. Hierbei taten sie sich anfangs etwas schwer, da sie in ihrer Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt waren und die Beine oftmals "zu kurz" schienen. Aber 2 von 3 Spiele gewann die Mannschaft dann doch und der Spaß stand hier eindeutig im Vordergrund. Weiter ging es dann zum Dribbelparcours, bei dem die Mannschaft als Ganzes gefragt war. Hier mussten die Spieler einen Kegelparcours mit dem Ball umrunden. Dies gelang allen super, da wir das im Training oft geübt hatten. Beim Torwandschießen sah es dann wieder ganz anders aus. Hier merkte man erst; wie schwer es ist, den Ball in die Torwandöffnungen zu befördern. Paul, Jonathan, Tim und Dominik, als unsere stärksten Spieler, versuchten hier ihr Glück und erzielten gerade einmal 4 Treffer von möglichen 24. Auch unser Trainer Kevin versuchte sich und scheiterte bei den ersten Versuchen. Als nächstes war das Zuspiel gefragt, was unserem Team, dank TraInings, sehr gut gelang. Weiter ging es zum Kopfball–Jonglieren. Hier mussten sich jeweils 2 Spieler gegenüberstehen und sich den Ball nur mit dem Kopf zuspielen. Hier waren Jonathan und Tim unsere Sieger mit 5 Kopfballtreffern. Super! Jetzt hieß es wieder zeigen, dass die ganze Mannschaft schießen kann. Mit einem Football musste sie das Footballtor treffen. Hier landeten 6 Bälle von 12 in dem dafür vorgesehenen Tor. Eine weitere und unsere letzte Station war das Schießen auf ein Tor, welches in 6 Felder unterteilt war. Hier gab es, je nachdem, wo man den Ball „versenkte“, 2, 5, 10 oder 20 Punkte. Bis auf 2 Spieler trafen wenigstens alle das Tor. Hier wollen wir mal keine Namen nennen. Alle hatten sich super angestrengt und warteten nun auf die Verkündung der Ergebnisse. Das dauerte und dauerte! Um uns die Zeit etwas zu verkürzen, waren als „Stargäste“ Felix Magath und Dieter Burdenski gekommen. Hier konnte man sich Autogramme geben und sich fotografieren lassen. Weiterhin gab es eine Supershow von Mountainbikefahrern, welche ebenfalls zu einer tollen Unterhaltung beitrugen. Endlich war es nun an der Zeit, die Ergebnisse der Team–Olympiade bekanntzugeben. Und wir staunten nicht schlecht, als wir den 2. Platz belegten und 10 Fußbälle als Preis mit nach Hause nehmen konnten. Für die ganze Mannschaft war es ein gelungener, wenn auch heißer Tag.

 

Für die E-Junioren von SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990 Melanie Ebert

Volleyball-Damen von Heinersdorf beim Kreispokal in Strausberg

(15.04.2013)

Zum Abschluss der Saison ging es noch mal um den Kreispokal, wo sieben Mannschaften den Sieger ermittelten. Es wurde jeder gegen jeden gespielt. Zum ersten Mal kamen auch vier junge Damen aus der Jugendmannschaft in einem Wettkampf zum Einsatz. Gespielt wurde jeder gegen jeden.

Die Spiele gegen Reichenberger SV II, WSG Fürstenwalde und Erkner IV (alle Kreisunion MOL/LOS) wurden alle mit 2:0 gewonnen. Dann spielten wir gegen Reichenberger SV I (Landesliga). Der erste Satz ging mit 25:12 klar an den Gegner.  Im zweiten Satz wurde es dann knapper. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Reichenberg (25:20).

Im nächsten Spiel wartete der nächste Landesligist mit Bad Saarow. Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe mit vielen spannenden Aktionen und sehr guten Ballwechseln. Am Ende war Bad Saarow mit 25:22 und 26:24 der glücklichere Sieger. Im letzten Spiel ging es dann gegen Erkner (ehemalige Spieler aus der LK und LL). Der erste Satz ging knapp mit 26:24 an Erkner. Im zweiten Satz fehlte uns dann die Luft, um nochmal gegenzuhalten und so ging der verdient mit 25:14 an Erkner. Trotzdem ein schöner Erfolg für das Gemischte Team aus erfahrenen und jungen Spielern!

Zur Mannschaft gehörten: C. Müllerke, A. Wolle, M. Stolarczyck, A. Pathe, M. Müllerke, K. Artelt, M. Klumbis, E. Rüdiger, K. Schönbrunn und N. Seefried

S. Klumbis

12. April 2013 - Pokalachtelfinale gegen Odervorland der D-Junioren

(15.04.2013)

Die ganze Mannschaft freute sich auf dieses Spiel, nach der langen Winterpause endlich wieder draußen zu spielen. Dem Spiel sahen wir optimistisch entgegen, da wir in der Liga 8:5 gewannen. Doch es kam anders. Der Spielbeginn lief nach Plan, schon der 1. Angriff wurde in ein Tor umgewandelt. Nach der Vorarbeit von Fabian L., 1:0 durch Maximilian St.  Danach ging es hin und her, wobei die Heimmannschaft ein kleines Übergewicht an Chancen erspielte, diese aber ein paar Mal kläglich liegen ließ. Mitte der 1. Halbzeit dachte man, die Gegenwehr der Gegner zu brechen. Jonas G. wurde im gegnerischen Strafraum gefoult. Den darauffolgenden 9 Meter verwandelte Dominik sicher, es stand 2:0 für uns. Dann verlangten die fehlenden Trainingseinheiten ihren Tribut. Konditionelle Schwächen wurden nun aufgedeckt, diese nutzte Odervorland zweimal vor der Pause. So endete die 1. Halbzeit mit einem Spielstand von 2:2. Die Angst, dieses Spiel zu verlieren, war zu spüren. Odervorland jedoch wurde immer stärker! Alles nutzte nichts, Auswechslungen, Anordnungen … nichts half. Die Beine waren zu schwer, dieses Spiel zu gewinnen. Wir hatten einige 100% Chancen, doch die hatten die Gegner auch. Unsere konditionellen Schwächen wurden nun ein zweites Mal bestraft. So verloren wir das Spiel 2:4. Die Trainer zogen ihre Lehren aus diesem Spiel und ordneten am Sonntag Konditionstraining an. Die Spieler waren nicht begeistert darüber, sahen aber die Notwendigkeit ein und kamen in großer Zahl zum Training!

 

Im Auftrag der D-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e. V. 1990

Dirk Jordan

 

Fußballcamp Ostern 2013

(08.04.2013)

Am Dienstag startete wie schon seit einigen Jahren das „Osterferienfußballcamp“ auf dem Heinersdorfer Sportplatz.

So manch eine Mutter wird beim Abgeben ihres Kindes wohl gedacht haben: Die armen Kinder, wo sollen sie denn hier Fußballspielen. In den vergangenen Jahren haben wir schon Sonnenbrand  oder 1 Woche Dauerregen erlebt. Dieses Jahr sah es ganz anders aus. Es drohte, dass das Camp wegen der geschlossenen Schnee- und Eisdecke auf dem Fußballplatz erstmalig ausfallen müsste. Durch die Erlaubnis, die Turnhalle zu nutzen, haben die Kinder doch noch die Möglichkeit bekommen, das Trainingslager durchzuführen.

4 Tage Fußball pur waren für die „Alten Hasen“ wie Tom, Cedric und Jonas kein Problem. Andere wie Moritz mit seinen 6 Jahren hatten allerdings ganz schön zu knabbern. 14 Kinder, davon die Hälfte aus den Mannschaften des SV Heinersdorf, waren für die Trainer René Schwarze (Tip-Top-Fußallschule) und Kevin Lutzke (SV Heinersdorf) in der Turnhalle eine echte Herausforderung. Das alljährliche Abschlussspiel gegen die Eltern wurde kurzfristig in ein Turnier umgeplant. Die Ergebnisse wurden nebensächlich, da der Spaß im Vordergrund stand. Die seit Jahren von den Eltern eingeforderten Sauerstoffzelte konnte der SV allerdings wieder nicht bereitstellen.

 

Im Auftrag des Sportverein Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

Jane Gersdorf 

 

SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990 – Fußball D-Junioren Hallenturniere 2013

(12.02.2013)

Am Sonntag, dem 13.01.13, nahm die Mannschaft der D-Junioren am Hallenturnier „Wintercup 2013“ teil. Eingeladen wurden wir vom FSV Union Fürstenwalde in der EWE-Halle. Bei diesem Hallenturnier traten 8 Mannschaften aus LOS an, aber auch ein Team aus MOL und ein Team aus Berlin waren mit dabei. Die Teams spielten in 2 Gruppen, in unserer Gruppe waren Mannschaften wie FSV Union Fürstenwalde I, Bruchmühle, SV Woltersdorf, FC Frankfurt. Um 9:30 Uhr erfolgte der Anpfiff zum 1. Spiel. Ein Spiel ging über 10 min. und die 4 Spieler und der Torwart eines Teams mussten alles geben, um den Gegner zu bezwingen. Wir bekamen wirklich tolle Spiele zu sehen. Die Jungs aller Mannschaften kämpften um jedes Tor und einige Spiele waren sogar richtig spannend. Dabei kann man sagen, dass die Teams richtig fair spielten und es gab nur ganz wenige Kleinigkeiten, bei denen der Schiedsrichter eingreifen musste. Alle Mannschaften gaben ihr Bestes, um den Pokal des Wintercups mit nach Hause nehmen zu können. Gegen 15:00 Uhr standen die Gewinner dann fest. Leider spielte unsere Mannschaft am Ende nur um Platz 9/10. Wir belegten den 10. Platz, konnten aber viele wertvolle Erfahrungen mitnehmen und sind für die nächsten Hallenturniere gut motiviert.

Am 19.01.2013 um 12:30 Uhr waren wir beim „Bowling Pub-Cup“ von der SG Borussia Fürstenwalde in der Pneumant-Halle eingeladen. Dieses Mal waren 8 Mannschaften insgesamt geladen. Es wurde wieder in 2 Gruppen gespielt. In unserer Gruppe waren die SG Borussia Fürstenwalde I, SG Rauen und Odervorland. Das erste Spiel in der Vorrunde gegen Odervorland gewannen wir mit einem 1:0 durch den Torschuss von Tom Langlotz. Danach spielten wir gegen einen ernstzunehmenden Gegner, die SG Borussia I. Wir verloren gegen sie 0:2. Der nächste Gegner war SG Rauen. Da mussten wir gewinnen, um weiter zukommen. Durch Laurenz Budack, der einmal ins Tor traf und Maximilian Stein, der noch dreimal traf, endete das Spiel 4:1. Wir waren sehr motiviert, denn jetzt ging es ins Halbfinale, kaum zu glauben, nach dem letzten Wochenende. Wir wurden Gruppenzweiter und spielten gegen den Gruppenersten aus der 2. Gruppe, das war der SV Woltersdorf, der uns am letzten Wochenende mit 5:1 vom Platz fegte. Dieses Spiel war sehr spannend, denn jetzt ging es um das Finale. Es blieb am Ende beim 0:0, es gab Neunmeterschießen, das wir mit 2:1 für uns entscheiden konnten (Tom Langlotz, Niklas Linde, Dominik Schulz schoss das Entscheidende 2:1). Der Gegner im Finale war die SG Borussia I. Unsere Jungs waren sehr aufgeregt. Sie konnten leider nicht zum Tor der gegnerischen Mannschaft durchdringen. Chancen gab es auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss fiel das 0:1 für Borussia. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Wir freuten uns über unseren Pokal (2. Platz), als wären wir die Gewinner.

Am 27.01.2013 um 9 Uhr waren wir beim nächsten Hallenturnier in Briesen bei der SpG Odervorland eingeladen. Wieder 2 Gruppen, in unserer Gruppe waren Kickers Trebus, SG Rauen und SpG Odervorland II. Beim ersten Spiel in der Vorrunde trafen wir auf Kickers Trebus. Unsere Mannschaft war noch nicht richtig auf dem Platz, so hatte man das Gefühl. Die Kickers schossen das 0:2, unsere Jungs wurden erst kurz vor Schluss wach. Niklas Linde gelang es dann, das 1:2 für uns einzulochen. Aber leider war die verbleibende Zeit zu kurz, um noch ein Unentschieden zu schießen. SpG Odervorland war unser nächster Gegner, den wir mit einem 1:1 durch Niklas Linde begegneten. Das letzte Spiel in der Vorrunde mussten wir gewinnen, um noch die Möglichkeit zu haben, Gruppenzweiter zu werden. SG Rauen war unser letzter Gegner. Durch Maximilian Dwars und Raik Pelz entschieden wir das Spiel für uns 2:0. Als Gruppenzweiter spielten wir gegen den Gruppenersten der anderen Gruppe, FC Lok Frankfurt. Die Mannschaft versuchte mitzuhalten, leider endete der Traum vom Finale hier; denn Lok Frankfurt schoss uns mit 2:0 ins Aus. Wir spielten um Platz 3. Da trafen wir wieder auf Kickers Trebus, die ebenfalls ihr Halbfinale gegen Odervorland I verloren. Die Mannschaft versuchte ein letztes Mal, konzentriert in das Spiel zu gehen; denn schließlich ging es um Platz 3. Keiner der beiden Mannschaften ließ ein Tor zu. Demnach gab es ein Neunmeterschießen, das wir durch Jonas Gersdorf und Niklas Linde mit einem 2:0 gewannen. Da unser Torwart Nico Pospieczynski beide Schüsse der Gegner souverän gehalten hat, sind wir doch noch 3. des Turniers geworden und konnten einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Beim Hallenturnier in Müncheberg der SG Trebnitz „Ingolf Schulz Cup“ waren wir am 02.02.2013 um 15 Uhr eingeladen. In 2 Gruppen wurde gespielt, in unserer Gruppe waren Müncheberg und Neuhardenberg. Leider ist eine Mannschaft nicht angereist. Somit hatten wir in der Vorrunde nur 2 Gegner. Die erste Begegnung war die Mannschaft von Müncheberg, die wir nicht für uns entscheiden konnten. Wir verloren 0:4. Da wir gegen Neuhardenberg mit einem 1:0 (Torschuss von Fabian Leutner) gewannen, kamen wir ins Halbfinale. Dort trafen wir auf die Mannschaft von Golzow. Bei diesem Spiel konnten wir uns nicht richtig durchsetzen, es endete mit einem 0:2 für die Gegner. Wir spielten wieder um Platz 3. Da Trebnitz ebenfalls gegen Müncheberg im Halbfinale verlor, waren es unsere Gegner im Spiel um Platz 3. Trotz aller Anstrengungen lagen wir bis kurz vor Schluss 0:2 hinten. In den letzten 3 Minuten schoss Fabian Leutner das 1:2, beinahe konnten wir ausgleichen. Es war einfach nicht unser Tag. Es blieb dabei und wir wurden 4. des Turniers. Es bekam auch der 4. Platz einen Pokal und unser Torwart Nico Pospieszynski wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt. Er hatte es auch verdient, was er aus unserem Tor rausholte, war einfach super.

Rückblickend auf die 4 Hallenturniere, ist es ein guter Anfang; denn die Jungs haben es sich auch verdient, nach den vielen Trainingseinheiten und Rückschlägen. Auch die Trainer Steffen und Dirk sind zufrieden, wie die Mannschaft sich entwickelt hat. Trotzdem müssen wir weiter an unserer Technik und dem Zusammenspiel arbeiten; denn die Rückrunde wartet auf uns, da wollen wir in der oberen Hälfte mitspielen.

 

Im Auftrag der D-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

Diana Heine/Anja Langlotz

 

 

Bericht vom 3. und 4. Spiel sowie der 1. Pokalrunde der D-Junioren des SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V. 1990

(10.10.2012)

3. Spiel D-Junioren

 

Am 09.09.12 ging es nach Fürstenwalde, die Mannschaft der D-Junioren traf auf die Mannschaft von Union Fürstenwalde II.

Nach den ersten beiden, wirklich guten Spielen waren wir guter Hoffnung, dass es ähnlich weitergeht, doch es sollte ganz anders kommen. Gleich in den ersten Minuten des Spiels war klar, dass irgendwie nichts klappte.

Union Fürstenwalde machte von Anfang an Druck und unser Team kam nicht in ihren Spielrhythmus. So mussten die Jungs mit einem 5:0-Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Trotz der Ansprache des Trainers änderte sich auch in der 2. Halbzeit nichts. Dem Team fehlte der Wille und der Kampfgeist, sich gegen Fürstenwalde zu behaupten. Es gab allerdings doch noch eine gute Aktion von Maximilian S. Er schaffte es durch die Fürstenwalder Abwehr und erzielte wenigstens 1 Tor. Das Spiel endete dann mit 13:1 für Fürstenwalde. Wir denken nicht mehr darüber nach und schauen weiter nach vorn.

 

1. Pokalrunde D-Junioren

 

Am 16.09.12 spielte das Team der D-Junioren zu Hause gegen die Mannschaft der Germ. Schöneiche II das 1. Spiel der Pokalrunde.

Von Anfang an dominierten unsere Jungs das Spiel. Sie gaben den Gegnern keine Möglichkeit, den Ball auch nur in die Nähe unseres Tores zu bringen, sondern eroberten die Kugel gleich wieder und haben es geschafft, mit schönen Spielzügen und den darauffolgenden Toren mit einem 8:0 Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen.

Nach der Pause ging das Fest der Tore weiter. Bald wurde uns klar, dass die Gegner aufgegeben hatten. Der Ball kam nach dem Anstoß nicht weiter als 2 Meter auf unsere Seite und schon wurde er wieder von unseren Jungs abgenommen, das nächste Tor für uns ließ nicht lange auf sich warten. Unser Torwart Nico hatte noch nie so wenig zu tun. Die Torschützen waren:

Fabio (6 Tore), Fabian (4 Tore), Raik (4 Tore), Maximilian S. (3 Tore), Tom (3 Tore), Niklas L. (3 Tore) und Jonas (1 Tor).

Am Ende stand es dann 24:0 für unsere Jungs, die total happy über diesen Spielstand waren.

Nun spielen wir in der Pokalrunde im Achtelfinale gegen die SPG Odervorland. Dieses Spiel findet am 18.11.2012 (Uhrzeit hängt noch aus) auf dem Edgar-Schäfer-Sportplatz in Heinersdorf statt.

 

4. Spiel D-Junioren

 

Am 23.09.12, wieder bei uns auf dem Edgar-Schäfer-Sportplatz, spielten die Jungs gegen das Team von FC Lok Frankfurt. Wir hatten, wie soll es anders sein, richtig schönes Wetter und nach dem Sieg gegen Schöneiche waren die Jungs auch ordentlich motiviert, wieder zu siegen. Also, nun ging es los. Sofort griffen die Jungs an und arbeiteten sich kraftvoll zum gegnerischen Tor vor. Es gab tolle Spielzüge und wir wurden mit zwei Toren von Maximilian S., einem Tor von Raik und einem Tor von Fabian belohnt. Sie hatten sich die Halbzeitpause mit einem 4:0 echt verdient.

In der 2. Halbzeit tat sich unsere Mannschaft recht schwer, weitere Tore zu schießen. Auch jetzt schafften sie es immer wieder durch die Abwehr der anderen Mannschaft, aber der erfolgreiche Abschluss fehlte. Irgendwie war andauernd ein Fuß der Gegner im Weg, der das nächste Tor verhinderte. Auch gab es jetzt ein paar kritische Situationen, die jedoch gut von unserer Abwehr und unserem Torwart gelöst wurden. In der letzten Minute jedoch gelang es Maximilian S. noch, ein letztes Tor zu schießen und mit einem Endstand von 5:0 waren wir mehr als zufrieden; denn unseren 3. Platz in der Tabelle haben wir gehalten.

 

Im Auftrag der D-Junioren

SV Blau-Weiss Heinersdorf e.V.1990

Diana Heine